OPERATIVE ORTHOPÄDIE
 
KONSERVATIVE ORTHOPÄDIE
 
PRAXIS & TEAM

 
 

Orthomolekulare Orthopädie   Home  Anfahrt  Kontakt

Die Orthomolekulare Medizin – Vitalstoff-Medizin genannt – befasst sich mit der Erkennung von Mangelzuständen, der Erhaltung der Gesundheit sowie der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten durch die Veränderung der Konzen­trationen von Substanzen im gesamten menschlichen Körper, die normalerweise im Körper und für die Gesundheit vorhanden sind.

Die Substanzen:

Vitamine
Mineralstoffe
Spurenelemente
lebensnotwendige Fettsäuren
Aminosäuren sowie
sekundäre Pflanzenstoffe

sind unabdingbar für die Erhaltung der Gesundheit.

Der Bedarf an Vitalstoffen kann individuell sehr verschieden sein. Aus Sicht der orthomolekularen Medizin führen Krankheiten zu einem biochemischen Ungleichgewicht im Körper, das durch eine geeignete, gesunde Ernährung unter Hinzunahme von Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden kann.

Darüber hinaus gibt es Therapiesysteme mit der Möglichkeit, Arthrose und Rückenschmerzen biologisch, ohne Fremdstoffe und vollständig körpereigen zu behandeln. Hierbei werden individuell körpereigene Proteine aus dem Blut des Patienten gewonnen und als individuelles Medikament verabreicht. Wir nutzen hierbei den Interleukin 1 Rezeptorantagonisten unter Verwendung des Orthokin ®-Systems.

Die Orthomolekulare Medizin wird auch als sanfte Medizin bezeichnet, die bei optimaler Dosis keine Nebenwirkungen zeigt.