OPERATIVE ORTHOPÄDIE
 
KONSERVATIVE ORTHOPÄDIE
 
PRAXIS & TEAM

 
 

Minimalinvasive Wirbelsäulentherapie   Home  Anfahrt  Kontakt

Das Prinzip der minimalinvasiven Wirbelsäulentherapie beruht auf dem Konzept, dass der Schmerz am Ort der Entstehung konsequent ausgeschaltet wird.

Auslöser hierfür sind in vielen Fällen die Zwischenwirbelgelenke (Facettengelenke), das hintere Längsband sowie Vorwölbungen und Vorfälle von Bandscheibengewebe.

Durch die ortsgenaue Applikation von Therapeutika kann hier mit minimalem Aufwand ein Maximum an Wirkung erreicht werden und der Kreislauf zwischen Schmerz, Muskelverspannung und Schmerzverstärkung und nachfolgender Chronifizierungstendenz (Schmerzgedächtnisbildung) wirksam durchbrochen werden.

Als Therapieverfahren kommen für uns zur Anwendung:

  • thermische Facettendenervierungen
  • Lasertherapie der Bandscheibe
  • Radiofrequenztherapie der Nervenbahnen mit PASHA-Katheter
  • Perineurale und peridurale Injektions-und Katheterverfahren nach dem bewährten Konzept von Krämer
  • Bildgesteuerte Injektions- und Infiltrationsverfahren der wirbelsäulennahem Strukturen mit IL-Antagonisten